Kreis Bonn
[+]
Auslosung Kreispokal Herren 1. Runde

Die Auslosung der 1. Runde im Kreispokal der Herren hat stattgefunden (keine Meldung bei den Damen, 26 Meldungen bei den Herren). Es kommt zu folgenden Begegnungen:

 

1.Runde:

 

TST Merl                                - TuS Oberkassel II

TV Geislar II                           - FC Pech III

TuS Odendorf II                    - TTC BR Uedorf

TTC BR Uedorf II                  -TTC BW Alfter II

TTC Plittersdorf                     - ESV BR Bonn III

TuS Oberkassel                      - FC Pech II

TTC Ramershoven                - TuS Dollendorf

SC Fortuna Bonn III              - TuS Odendorf

FC Pech                                   - TTC Plittersdorf II

ESV BR Bonn II                     - CTTF Bonn

 

Freilose: SSF Bonn, TTC BW Alfter, FC RW Lessenich, TV Rheinbach, TTF Bad Honnef II, ESV BR Bonn

 

Die Runden sind wie folgt terminiert:

 

1. Runde:

12.09. – 25.09.11

2. Runde:

10.10. – 23.10.11

3. Runde

14.11. – 27.11.11

Endrunde:

10.12.11

 

Gespielt wird nach dem modifiziertem Swaythling-Cup-System (3er-Mannschaften) nach WO D 8.1 (A1-B2, A2-B1, A3-B3, DA-DB, A1-B1, A3-B2, A2-B3). Eine Mannschaft besteht aus drei bis fünf Spielern, von denen jeweils drei in den Einzelspielen eingesetzt werden dürfen. Der auf der gültigen Mannschaftsaufstellung bestplatzierte Spieler einer Mannschaft ist an Platz 1 aufzustellen. Die weitere Aufstellung der Plätze 2 und 3 ist frei wählbar. Die Doppelpaarung braucht der Mannschaftsführer jedoch erst nach den ersten drei Einzelspielen zu benennen. Die Gastgeber stellen bitte Spielblock und Bälle, der Spielbericht muss unmittelbar nach Spielende (spätestens nach 48 Stunden) vom Gastgeber in click-TT eingegeben werden. . Sollten keine offiziellen Spielblocks für den Pokal vorhanden sein, kann auch ein Mannschaftsspielblock "umfunktioniert werden". Bitte aber die richtigen Spielpaarungen aufschreiben.

Spieler dürfen nur in einer Pokalmannschaft eingesetzt werden. Spieler ausgeschiedener Mannschaften dürfen nicht in anderen Mannschaften als Ersatzspieler eingesetzt werden, es sei denn, diese Mannschaften spielen auf Bezirks- oder Verbandsebene.

 

Der Gastgeber setzt sich unmittelbar nach der Auslosung mit dem Gast in Verbindung und schlägt mindestens zwei Termine vor, die zwischen dem 12.09.11 und dem 25.09.11 (1. Runde), dem 10.10.11 und dem 23.10.11 (2. Runde), dem 14.11.11 und dem 27.11.11 (3. Runde) liegen müssen. Die Termine sollten möglichst zwei verschiedene Wochentage sein. Je mehr Termine vorgeschlagen werden, desto zügiger wird einer akzeptiert werden können. Sollte ein Termin dabei auf einem Wochenende liegen und damit ein Spieltag betroffen sein, müssen drei Termine vorgeschlagen werden. Der Gastverein muss innerhalb einer Woche einen von diesen Terminen akzeptieren. Alle Beteiligten sollten hier schnell und großzügig handeln, damit dieser Wettbewerb reibungslos abgewickelt werden kann.

 

Die Spielpaarungen sind auch in click-TT eingegeben. Der Gastgeber ist verpflichtet, den Spielbericht spätestens 48 Stunden nach dem Spiel in click-TT einzugeben.

Als Spieltermin in click-TT ist jeweils der erste mögliche Spieltag der Runde eingegeben (in der 1. Runde also der 12.09.11, 2. Runde 10.10.11, 3. Runde 14.11.11).

Sobald  sich die beiden Mannschaften auf einen Spieltermin geeinigt haben, teilen sie dies bitte dem Pokalspielleiter Johannes Heinzen unter jo-heinzen@gmx.de mit, damit der Termin in click-TT aktualisiert werden kann.

 

Die in den Spielpaarungen ausgeloste Heimmannschaft ist auf dem Spielformular Mannschaft A, die Gastmannschaft Mannschaft X.

 

Bitte kontrollieren Sie in click-TT auch die Richtigkeit des Spiellokals. Sollte die Mannschaft in einem anderen Spiellokal das Pokalspiel ausrichten, bitte ich um Benachrichtigung, damit eine Änderung in click-TT vorgenommen werden kann und die Gastmannschaft dadurch informiert wird.

 

Nichtantreten nach erfolgter Meldung zu allen Runden und bei der Endrunde zieht eine Ordnungsstrafe in Höhe von 35 € nach sich.

 

Mit sportlichem Gruß

gez.

Klaus Heimers

Sportwart

: 27.07.2011 von Klaus Heimers