Kreis Bonn
[+]
Ausschreibung Bezirksmeisterschaften 2011

Ausschreibung für die Bezirksmeisterschaften 2011

der Damen, Herren und Seniorenklassen

vom 04.-06. November 2011 in Herzogenrath

 


 

 

Veranstalter:                   Westdeutscher Tischtennis-Verband (WTTV) e.V. - Bezirk Mittelrhein

 

Ausrichter:                      TTC Tüddern e.V.

 

Austragungsort:              TH Gymnasium Herzogenrath, Bardenberger Straße 72, 52134 Herzogenrath

 

Wegbeschreibung:          - A 4 von Köln, Abfahrt Eschweiler, Richtung Broichweiden

                                     - A 44 von Düsseldorf oder Aachener Kreuz Abfahrt Broichweiden

                                     > weiter übers „Land“ (ca. 10 km) > Bardenberg > Herzogenrath

                                     > gleich am Stadtrand Herzogenrath rechts ab P Schule           

 

Turnierklassen und        Damen A (offen für alle)                         Sonntag,     06.11.2011,   10.00 Uhr

Anfangszeiten:              Damen B (bis Bezirksliga)                     Samstag,    05.11.2011,   15.00 Uhr

                                   Damen C (bis Kreisliga, Hobbyklasse)    Sonntag,     06.11.2011,   11.00 Uhr

                                   Herren A  (offen für alle)                         Sonntag,     06.11.2011,   10.00 Uhr

                                   Herren B  (bis Bezirksliga)                     Samstag,    05.11.2011,   14.00 Uhr

                                   Herren C  (bis Kreisliga)                         Sonntag,     06.11.2011,   12.30 Uhr

                                   Herren D (bis 2.Kreisklasse)                   Samstag,    05.11.2011,   14.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 40 (bis 31.12.1972)           Samstag,     05.11.2011,   10.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 50 (bis 31.12.1962)           Samstag,     05.11.2011,   10.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 60 (bis 31.12.1952)           Freitag,        04.11.2011,   18.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 65 (bis 31.12.1947)           Freitag,        04.11.2011,   18.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 70 (bis 31.12.1942)           Freitag,        04.11.2011,   17.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 75 (bis 31.12.1937)           Freitag,        04.11.2011,   17.00 Uhr

                                   Senior(inn)en 80 (bis 31.12.1932)           Freitag,        04.11.2011,   17.00 Uhr

 

Anmeldung:                    Alle Aktiven müssen sich spätestens 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Klasse an der Meldestelle anmelden, ansonsten erfolgt rigorose Streichung

 

Gesamtleitung:                Klaus Heimers, Bezirkssportwart

 

Turnierleitung:                 Mitglieder des Bezirkssportausschusses / -seniorenausschusses

 

Oberschiedsrichter:         Freitag:              Stefan Lützenkirchen, Erik Harren

                                                  Samstag:          Stefan Lützenkirchen, Erik Harren

                                                  Sonntag:           Stefan Lützenkirchen, Erik Harren

 

Schiedsgericht:               Nanni Mohr (DJK Friesdorf)

                                      Norbert Miebach (TV Lohmar)

                                      Hans-Martin Pütz (FC Düren-Niederau, Freitag)

                                      Lothar Schwesig (ESV BR Bonn) > (Samstag und Sonntag)

 

Startgeld:                       Einzel 3,50 €, Doppel 1,50 €, Verbandsabgabe 1,00 €

                                     Das Startgeld wird den Kreisen vom WTTV - Bezirk Mittelrhein in Rechnung gestellt. Kreise verfahren mit Rechnungslegung an die Vereine nach eigener Entscheidung.

Meldestelle:                    Bezirkssportausschuss (in der TH Gymnasium)

 

Ordnungsdienst:             ausrichtender Verein

 

Presse:                           Joachim Schollmeyer, Pressewart Bezirk Mittelrhein

 

Tische:                           24

 

Bälle:                              *** (weiß)

 

Konkurrenzen:                Einzel und Doppel in allen Turnierklassen

                                     Bei weniger als vier Teilnehmern in einer Klasse wird diese Klasse nichtausgetragen.

 

Austragungssystem(e):    Einzel : Vorrunde in Gruppen nach dem System ”Jeder gegen Jeden”.

                                      Über die Platzierung nach den Gruppenspielen entscheidet die größere Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Spielen. Unter Spieldifferenzgleichen entscheidet die größere Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Sätzen.
Ist auch diese bei zwei oder mehreren Spielern gleich, so entscheiden deren Spiele untereinander (Spiel-, Satz- und ggf. Balldifferenz).

                                      Alle Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Hauptrunde, die im KO-System gespielt wird. Bei der Auslosung zu den Spielen ab KO-Runde wird die Zugehörigkeit zu einem Kreis/Verein nicht mehr berücksichtigt.

                                                                                                                                                      

                                      Doppel:         Einfaches KO-System.

 

Zahl der Gewinnsätze:     Einzel + Doppel:        3 Gewinnsätze (alle Klassen)

 

Startberechtigung:           Startberechtigt sind alle Spieler/innen des Bezirks Mittelrhein, soweit eine Nominierung durch die jeweiligen Kreissport- und Kreisdamenwarte erfolgt ist. Keine Quotierung bei den Damen C, Seniorinnen 40 - 80, Senioren 70, 75 und 80 (freie Meldung ist durch die Kreise möglich / erlaubt).

                                      Voraussetzung für die Meldung in allen Klassen ist die Teilnahme an den Kreismeisterschaften (Ausnahme: Freistellung durch den Kreis).

                                      Der Seniorenausschuss behält sich in jeder Klasse, in der Quoten an die Kreise vergeben wurden, vier Plätze vor, die er selbst vergeben kann.

                                              

                                      Die Quoten für die einzelnen Turnierklassen sind:

                                              

Kreis

HA

HB

HC

HD

DA

DB

H40

H50

H60

H65

Aachen

2

4

2

4

1

3

2

4

1

1

Düren

6

4

4

3

3

4

2

2

3

1

Rur-Wurm

2

4

4

4

1

3

2

5

3

2

Bonn

4

4

4

6

6

4

3

4

4

1

Rhein-Sieg

5

4

4

3

3

2

4

4

2

3

Euskirchen

2

2

4

2

2

5

2

2

2

1

Köln-Erft

14

4

4

5

6

4

5

2

3

3

Köln rrh.

6

2

4

3

5

4

4

2

1

3

Oberberg

5

4

2

2

5

2

4

3

1

1

Gesamt

46

32

32

32

32

32

28

28

20

16

 

Die als 1. Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften für untere Spielklassen nominierten Spielerinnen und Spieler erhalten einen namentlichen Platz, sofern sie von den Kreissportwarten gemeldet werden:

Miriam Jongen (TTC Baesweiler, Damen A) hat den Bezirk gewechselt, der Platz verfällt. Nicole Müller (TSC Euskirchen) spielt in der kommenden Saison in der Verbandsliga und ist damit für die B-Klasse nicht mehr spielberechtigt, Simon Eberhardt (TTC RG Porz) in der Herren A Klasse; Thorsten Birg (DJK Spfr. Leverkusen, Herren B) spielt in der kommenden Saison in der Landesliga und ist damit für die B-Klasse nicht mehr spielberechtigt. André Engels (SSV Bornheim, Herren C) spielt in der kommenden Saison in der Bezirksklasse und ist damit für die C-Klasse nicht mehr spielberechtigt.  

 

Ein Platz bei den Herren A wird für den Jugendausschuss freigehalten.

 

Meldungen: Die Meldung erfolgt ausschließlich über die Kreissport- und/oder Kreisdamenwarte. Diese werden gebeten, ihre Meldungen unter Angabe von Name, Vorname und Verein sowie Spielklasse, Q-TTR-Wert (Stand August 2011) und Geburtsdatum gem. beiliegendem Meldebogen nach Spielstärke innerhalb der Konkurrenzen geordnet zu senden.       

 

Meldetermin:                   spätestens 28. Oktober 2011 (Eingang)

 

                                     

 

Meldungen für:                Damen und Herren sind zu richten an den Sportwart

                                     
Klaus Heimers

                                      Postfach 13 25

                                      53731 Sankt Augustin

                                      Fax: 0 22 41 / 92 29 62

                                      E-Mail: sportwart@tt-mittelrhein.de

                                              

Meldungen für:                Seniorinnen und Senioren sind zu richten an den Seniorenwart

                                     

                                      Lothar Schwesig

                                      Cranachstraße 5

                                      53844 Troisdorf

                                      Fax: 0 22 41 / 94 63 02

                                      E-Mail: seniorenwart@tt-mittelrhein.de

                                                

                                      Doppelmeldung und Doppelauslosung erfolgen am jeweiligen Turniertag.

 

Auslosung Einzel:           Die Auslosung findet jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Konkurrenz statt.

 

Qualifikation:                   Für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren am
11./12. Februar 2012 in Oberhausen-Buschhausen qualifizieren sich jeweils die Sieger im Einzelwettbewerb der Damen-A- und Herren-A-Klasse.

                                      Weitere zur Verfügung stehende Plätze (7 Herren, 2 Damen) werden durch den Sportausschuss des Bezirks vergeben.

                                      Die Spielerin Julia Kirsch (TTC GW Brauweiler) sowie die Spieler Roman Rosenberg, Benedikt Duda (beide TTC Schwalbe Bergneustadt), Sascha Nimtz (1.FC Köln), Michael Servaty und Ricardo Walther (beide TTC indeland Jülich) werden von den Bezirksmeisterschaften freigestellt.

                                      Für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren am 17./18. Dezember 2011 in Brackwede qualifizieren sich jeweils die Finalisten in den Einzel-Konkurrenzen der Seniorenklassen.

                                      Weitere zur Verfügung stehende Plätze werden durch den Seniorenausschuss des Bezirks vergeben.

                                      Die Spieler Manfred Nieswand und Andreas Grothe (beide TTC Schwalbe Bergneustadt) werden von den Bezirksmeisterschaften freigestellt.

 

Urkunden:                       Die drei Erstplatzierten im Einzel sowie die beiden Erstplatzierten im Doppel jeder Klasse erhalten eine Urkunde.

 

Preise:                            Die Sieger und Platzierten der einzelnen Konkurrenzen erhalten Pokale und Medaillen.

 

Sonstiges:                      Gespielt wird nach den Regeln der ITTF und der WO des DTTB in Verbindung mit den Zusätzlichen Anordnungen des WTTV.

                                      Jede/r Teilnehmer/in darf an einem Tag nur in einer Turnierklasse starten.

                                      Ein Getränke- und Imbissstand ist in der Sporthalle vorhanden; Speisen und Getränke dürfen lediglich außerhalb des Turnierraumes eingenommen werden.

                                      Für Diebstähle und/oder Sachbeschädigung in den Umkleideräumen wird weder seitens des Veranstalters noch seitens des Ausrichters irgendeine Haftung übernommen.

                                      Geringfügige Änderungen dieser Ausschreibung bleiben vorbehalten.

 

Die Bezirksmeisterschaften wurden vom WTTV unter der Nummer 202 / 2011 genehmigt.

 

 

 

Anmerkung:

Bei dieser Veranstaltung können Kontrollen auf flüchtige Lösungsmittel durchgeführt werden.

 

Dazu einige Hinweise:

 

Rechtslage

Es liegt in der Verantwortung jedes Spielers/jeder Spielerin oder – bei Minderjährigen – seiner Eltern, Kleber, die schädliche flüchtige Verbindungen enthalten, nicht mehr zu verwenden.

Das Frischkleben innerhalb umschlossener Räume ist nicht gestattet. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung wird mit der Disqualifikation des Spielers/der Spielerin für sein/ihr nächstes Spiel (Einzel und Doppel) geahndet.

 

Dazu gibt es folgende Handlungsrichtlinie des DTTB, aber auch hier z. Z. Grundlage für Klebekontrollen:

 

Ausgangslage

Kernpunkte der neuen Regeln im Bereich des DTTB sind:

-          Durchführung von Kontrollen auf flüchtige Lösungsmittel ab 1. September 2007 im Nachwuchsbereich.

-          Durchführung von Kontrollen auf flüchtige Lösungsmittel ab 1. September 2008 im Erwachsenenbereich.

-          Kontrollen nur durch dafür von der zuständigen Stelle eingesetzte geprüfte Schiedsrichter.

-          Freiwillige Kontrollen möglichst vor Turnierbeginn oder vor einem Meisterschaftsspiel, bei positivem Befund einmalige Möglichkeit des Schlägerwechsels.

-          Kontrollen möglichst vor dem Spiel, bei positivem Befund einmalige Möglichkeit des Schlägerwechsels.

-          Kontrollen nach dem Spiel nur in begründeten Verdachtsmomenten nach Entscheidung des Oberschiedsrichters, bei positivem Befund Verlust dieses einen Spiels.

 

Grundsätze für die Klebekontrollen

-          Die Kontrollen werden stichprobenartig durchgeführt.

-          Auswahl der zu testenden Schläger nach dem Zufallsprinzip durch den Oberschiedsrichter.

-          Die Kontrollen finden ausnahmslos im jeweiligen Spielraum (oder Box), möglichst vor dem Einspielen, statt.

-          Der betroffene Spieler muss den Test verfolgen.

-          Ein negativ getesteter Schläger bleibt auf dem Spieltisch liegen, damit er nicht ausgewechselt werden kann.

-          Ein positiv getesteter Schläger wird nicht konfisziert, er verbleibt beim Spieler bzw. muss ausgewechselt werden (nur ein neuer Schläger möglich).

 

Allgemeine Hinweise

-          Wird ein Spieler beim Kleben ‚erwischt‘, ist dies kein Beweis für die Verwendung flüchtiger Lösungsmittel, genauso wenig wie ausströmender Klebegeruch am Schläger oder das Geräusch beim Schlagen.

-          Lösungsmittel sind nicht nur in Klebern enthalten, sondern auch im Belag selbst, in Belagreinigern oder auch im Kantenband. All diese Dinge können zum positiven Test führen.

-          Die Nutzung eines Schlägers, der positiv gestestet wird, ist verboten, unabhängig davon, was zu dem Positivtest geführt hat.

-          Wird ein Spieler in einem umschlossenen Raum beim Kleben erwischt, so kann dies eine Disqualifikation nach den bestehenden Regelungen nach sich ziehen.

-          Das Aufbewahren von Schlägern / Belägen zusammen mit alten Belägen, die Kleberückstände aufweisen, kann zu positiven Tests führen. Schläger sollten ausreichend gelüftet werden, insbesondere, wenn neue Beläge aufgebracht wurden.

 

Hinweis:

Nach den gesetzlichen Regelungen in NRW ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden und gekennzeichneten Flächen verboten.

Der Bezirk Mittelrhein und der TTC Tüddern lehnen bei Zuwiderhandlungen durch Ordnungsdienste verhängte Strafen jegliche Unterstützung ab.

 

 

Wir wünschen allen Aktiven und Begleitern eine angenehme Anreise nach Herzogenrath und viel Erfolg.

 

Mit freundlichen Sportgrüßen

 

WESTDEUTSCHER TISCHTENNIS-VERBAND e.V.

- BEZIRK MITTELRHEIN -

gez.      Klaus Heimers                         

Vorsitzender Sportausschuss

 

 

 

: 07.10.2011 von Klaus Heimers