Kreis Bonn
[+]
Neues Rundschreiben Sportwart Nr. 10 13/14 vom 18.11.13

Rundschreiben SPW Nr. 10 / 2013/14

 

Hinweise zum Spielbetrieb

 
Hinweise zur Wettspielordnung/Rundschreiben

 

In der Regel wird ab dem 4. Spieltag in den Rundschreiben ein Hinweis auf den Verlust der Spielberechtigung (durch viermaligen Einsatz als Ersatz in einer höheren Mannschaft) sowie das fünfmalige Fehlen in ununterbrochener Reihenfolge (event. Verlust der Sollstärke, Aufrücken aus der unteren Mannschaft) veröffentlicht. Aus verschiedenen Gründen können diese Hinweise allerdings auch mit Verspätung in den Rundschreiben erscheinen. Ich weise hier ausdrücklich darauf hin, dass die Vereine von sich aus dafür verantwortlich sind, sowohl die Ersatzgestellung als auch das fünfmalige Fehlen in Folge und deren unmittelbare Folgen für die Mannschaften Ihres Vereins nachzuhalten. Einsprüche gegen Entscheidungen der spielleitenden Stelle aufgrund fehlender Hinweise in den Rundschreiben können keine Berücksichtigung finden.

Mannschaftsaufstellungen der Rückrunde

Der Zeitraum für die Eingabe der Mannschaftsaufstellungen der Rückrunde auf Kreisebene beginnt am 16.12.2013 und endet am 22.12.2013. Im Laufe des 16.12.2013 werden auch die für die Aufstellungen maßgeblichen Q-TTR-Werte veröffentlicht, allerdings wird es für einige Stunden dieses Tages so sein, dass den Spielern noch keine Q-TTR-Werte zugeordnet sind.

1. Kreisklasse 1

 

SSV Walberberg und TTF Lengsdorf II: Die Wertung des Spieles 180 (SSV Walberberg – TTF Lengsdorf II vom 13.11.13) erfolgte unter Bezug auf G 7.1 der WO (Spielen ohne Einsatzberechtigung, Vertauschen der Spieler an den Positionen 4 und 5). TTF Lengsdorf II: siehe auch Schluss des Rundschreibens!

 

TTF Lengsdorf II: Der Spieler Kornel Knöpfle hat am 13.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

TuS Dollendorf: siehe Schluss des Rundschreibens!

 

1. Kreisklasse 2

 

BSV Roleber: Der Spieler Rene Löllgen hat am 14.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei. Zur Aufrechterhaltung der Sollstärke rückt mit Wirkung vom 15.11.13 nach WO G 5.2.2 der Spieler Rolf Dippel in Ihre Mannschaft auf.

 

2. Kreisklasse 1

 

SV BW Oedekoven: Der Spieler Benedikt Esser und die Spielerin Melanie Schwanbeck haben am 13.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und tragen nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

SSF Bonn III: Der Spieler Björn Becker verliert mit Wirkung vom 13.11.13 nach WO G 5.3.1 die Einsatzberechtigung für Ihre untere Mannschaft.

 

TTC Buschhoven: siehe Schluss des Rundschreibens!

 

2. Kreisklasse 2

 

TTC Duisdorf VI: Der Spieler Cecil Mennicken hat am 14.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

DJK BW Friesdorf IV: Der Spieler John Sagun hat am 14.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

TTC BW Alfter II: Der Spieler Felix Thur hat am 14.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

TSV Bonn rrh. II: Der Spieler Vaclovas Zaksauskas verliert mit Wirkung vom 15.11.13 nach WO G 5.3.1 die Einsatzberechtigung für Ihre untere Mannschaft.

 

2. Kreisklasse 3

 

SSF Bonn IV: Der Spieler Björn Becker verliert mit Wirkung vom 13.11.13 nach WO G 5.3.1 die Einsatzberechtigung für Ihre Mannschaft.

 

3. Kreisklasse 1

 

SV Vilich-Müldorf II: Der Spieler Prof. Günther Heinemann hat am 15.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

BSV Roleber: Der Spieler Rolf Dippel rückt mit Wirkung vom 15.11.13 zur Aufrechterhaltung der Sollstärke nach WO G 5.2.2 in Ihre 1. Mannschaft auf.

 

TuS Odendorf IV: Der Spieler Johannes Pohl verliert mit Wirkung vom 12.11.13 nach WO G 5.3.1 die Einsatzberechtigung für Ihre Mannschaft. Er ist nur noch für Ihre 3. Mannschaft einsatzberechtigt.

 

3. Kreisklasse 2

 

TTC Buschhoven II und SSV Walberberg IV: Die Wertung des Spieles 960 (TTC Buschhoven II - SSV Walberberg IV vom 11.11.13) erfolgte unter Bezug auf G 7.1 der WO (Nichtantreten).

 

TTC Buschhoven II: Der Spieler Mario Melsbach hat am 11.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

TTC Buschhoven II: siehe Schluss des Rundschreibens (3x)

 

SSV Walberberg IV: Der Spieler Burkhard von Bronsart rückt mit Wirkung vom 14.11.13 nach WO G 5.2.2 zur Aufrechterhaltung der Sollstärke in Ihre 3. Mannschaft auf.

 

SV Ennert IV: Der Spieler Dirk Leifheit hat am 14.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

3. Kreisklasse 3

 

TuS Dollendorf II: Der Spieler Christian Wischrath hat am 15.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

TuS Odendorf III: Der Spieler Johannes Pohl verliert mit Wirkung vom 12.11.13 nach WO G 5.3.1 die Einsatzberechtigung für Ihre untere Mannschaft. Er ist nur noch für Ihre 3. Mannschaft einsatzberechtigt.

 

SV Vorgebirge II: Der Spieler Marc Guillemot hat am 13.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

3. Kreisklasse 4

 

TSV Bonn rrh. III: Der Spieler Vaclovas Zaksauskas verliert mit Wirkung vom 15.11.13 nach WO G 5.3.1 die Einsatzberechtigung für Ihre Mannschaft.

 

DJK BW Friesdorf VI: Der Spieler Carsten Goy hat am 13.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei.

 

SSV Walberberg III: Der Spieler Johann Schraml hat am 13.11.13 zum 5. Mal hintereinander nicht an Meisterschaftsspielen teilgenommen und trägt nach WO G 5.2.1 nicht mehr zur Sollstärke Ihrer Mannschaft bei. Zur Aufrechterhaltung der Sollstärke rückt mit Wirkung vom 14.11.13 nach WO G 5.2.2 der Spieler Burkhard von Bronsart auf.

 

Folgende Vereine werden mit einer automatischen Strafe gem. WO belegt, welche bis zum 17.12.2013 unter Angabe von „Verein – Spielnummer – Automatische Strafe gem. WO Rundschreiben 13/14 – 10 auf das Konto des WTTV Kreises Bonn (Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98, Kto.-Nr. 85910) einzuzahlen ist:

 

Nichtantreten unterste Mannschaft Wh. (100 €)

TTC Buschhoven II (Spiel Nr. 960)

Spielen ohne Einsatzberechtigung (10 €)

TTF Lengsdorf II (Spiel Nr. 180)

Unvollständiges Antreten (10 €)

TuS Dollendorf (Spiel Nr. 176)

Unvollständiges Antreten Wh. (20 €)

TTC Buschhoven (Spiel Nr. 442)

Verspätete Ergebniseingabe (10 €)

TTC Buschhoven II (Spiel Nr. 960)

Verspätete Spielberichtseingabe (10 €)

TTC Buschhoven II (Spiel Nr. 960)

 

Ab sofort werden die Spielleiter keine gesonderten Bescheide der Automatischen Strafe versenden, maßgebend und offiziell ist allein die im Rundschreiben aufgeführte Automatische Strafe. Bei der Zahlung der Automatischen Strafe bitte die Nummer des Rundschreibens sowie die Spielnummer angeben. Bei Fragen zu den ausgesprochenen Automatischen Strafen wenden Sie sich bitte direkt an den Spielleiter.

 

Rechtsmittelbelehrung

 

Gegen alle vorgenannten Entscheidungen ist der Einspruch das zulässige Rechtsmittel. Sofern durch Widerspruch bei der zuständigen Stelle (z.B. beim Spielleiter oder beim Sportwart) keine einvernehmliche Regelung erzielt werden kann, sind Einsprüche schriftlich (per Post, nicht per E-Mail, siehe § 10 der Rechts- und Verfahrensordnung des WTTV (RuVo) innerhalb einer Frist von einer Woche nach Bekanntgabe der Entscheidung (siehe § 12 Abs. 2 Nr. 1, § 9 RuVo) in fünffacher Ausfertigung an den Vorsitzenden des Kreisspruchausschusses zu richten:

Wolfgang Hudec, Peter-Heider-Straße 3, 53225 Bonn, Tel.: (p) 0228 / 47 85 52

Vereine müssen die Genehmigung des Vereinsvorsitzenden (ggf. Hauptverein) beifügen (§ 15 RuVo). Für den Einspruch ist ein Kostenvorschuss von 50,00 € zu zahlen, und zwar innerhalb der Einspruchsfrist (siehe § 15 der RuVo).

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Heimers

Sportwart

: 18.11.2013 von Klaus Heimers